Schlagwort: Birgitta Assheuer

Eine Stimme führt in viele Welten

Eine Stimme führt in viele Welten

Eine Stimme führt in viele Welten. Denn Birgitta Assheuer ist laut Literaturkritikerin Insa Wilke begabt mit einem Fledermausgehör für Zwischentöne.

Wohmanns Werk wirkt weiter 2020

Wohmanns Werk wirkt weiter 2020

Gabriele Wohmann gilt als unbestrittene Königin der Kurzgeschichte. Ihr Werk wirkt weiter im Jahr 2020: Termine in Paris, Bern, Heilbronn, ORF, HR …

Exotische Stille

Spirituelle Ruheräume vorgestellt, in denen man sich aufgehoben fühlen kann: im Wald, bei Schneefall, beim Schwimmen im See, im Nachhall der Musik.

Ein Abend für Gabriele Wohmann

Ein Abend für Gabriele Wohmann

Birgitta Assheuer liest zu Ehren von Gabriele Wohmann in Darmstadt. Georg Magirius, der mehrere Bücher von ihr herausgegeben hat, erinnert an sie.

Hoffnung für kritische Geister

Hoffnung für kritische Geister

Das Wünschen ist nichts für Naivlinge. Stattdessen ist es eine Hoffnung für kritische Geister. Darum geht es in der Sendung “Die Macht der guten Wünsche”.

Ostern gründet im Alten Testament

Ostern gründet im Alten Testament

Die Hoffnung auf Auferstehung ist nichts originell Christliches, sondern hat seinen Ursprung in der jüdischen Bibel. Ostern gründet im Alten Testament, meint Georg Magirius im Hessischen Rundfunk.

Der lange Weg zur Freude

Der lange Weg zur Freude

Wie wird aus Verzweiflung Freude? Darum geht es in der Sendung “Der lange Weg zur Freude” von Georg Magirius über die Psalmen im Bayerischen Rundfunk. Moritz Stoepel und Birgitta Assheuer sprechen den Beitrag.

Glücksversprechen

Glücksversprechen

Auf das Glücksempfinden könne man Einfluss nehmen, sagt die Theologin und Schriftstellerin Amet Bick. So sei das Neue Jahr wie ein Glücksversprechen.

Wie sehen Engel aus?

Wie sehen Engel aus, wie sprechen sie? Kommen sie einzeln oder in Scharen? Außerdem: Wie sind sie überhaupt organisiert? Antworten von Georg Magirius.

Beinahe tot und endlich glücklich

Beinahe tot und endlich glücklich

Amet Bick ist 42 Jahre alt, als in ihrem Herzen ein großer Tumor entdeckt wird. Sie wird operiert und überlebt. Die Sendung “Beinahe tot und endlich glücklich” erzählt von ihrem neuen Leben.

Kein Weinen mehr

Kein Weinen mehr

In der jüdischen Bibel findet man viele Symbole gegen den Tod. Prägnant zum Beispiel das Bild, dass es künftig kein Weinen mehr gebe. Eine Sendung im BR.

Der moderne Pilger

Der moderne Pilger

Nicht nur auf traditionellen Wallfahrten und in Prozessionen ist man unterwegs. Stattdessen ist der moderne Pilger oft als Einzelgänger unterwegs.