Alternative zum Dauerposen

Alternative zum Dauerposen

Gekonnt hat Georg Magirius in Ludwigshafen eine Alternative zum Dauerposen entworfen. So urteilt die Rheinpfalz über seine Konzertlesung mit Miroslava Stareychinska.

Hoffnungszeichen im Nichts

Hoffnungszeichen im Nichts

Wenn man meint, alles geht den Bach runter, sollte man Breitenbach im Odenwald besuchen. Dort steht ein Hoffnungszeichen im Nichts.

Die Religiosität der Zukunft

Die Religiosität der Zukunft

Das Buch “Nach der Leere” von Stefan Seidel über die Zukunft der Religiosität ist eins der wenigen Bücher, das sich ohne Ohropax lesen lässt.

Weg ins Lebensgrün

Weg ins Lebensgrün

Georg Magirius führt mit wachem Auge und hisotrischem Background ins Lebensgrün, meint das Kulturmagazin Leporello.

Urlaub daheim am Hexenbaum

Urlaub daheim am Hexenbaum

Der Reiseführer Frankenliebe regt an zu einem Urlaub daheim am Hexenbaum im Spessart, schreibt Sabine Schömig im Main Echo.

Eigene Fußspuren setzen

Eigene Fußspuren setzen

Georg Magirius hat früzeitig den Geist der Zeit erfasst, indem er der Maxime „Eigene Fußspuren setzen“ folgte, schreibt Dieter Wunderlich.

Der Ursprung der Wicklein-Lebkuchen

Der Ursprung der Wicklein-Lebkuchen

Wo liegt der Ursprung der Wicklein-Lebkuchen? In Nürnberg natürlich. Richtig, aber nicht ganz. Denn seine ersten Lebkuchen verkaufte Gottfried Wicklein in Unfinden, das in den Haßbergen liegt.

Kunst des Seins

Kunst des Seins

Die Kunst des Seins findet sich im Freibad, schreibt Pfarrer Ingo Schütz und verweist auf das Buch “Stille erfahren” von Georg Magirius.

Leicht hinauf ins Freie

Leicht hinauf ins Freie

Die Tour „Leicht hinauf ins Freie“ der Reihe GangART ist inspiriert vom jüdischen Buch Schemot und Apfelwein.