Schlagwort: Amet Bick

Vom Zwang zur stillen Freiheit

Vom Zwang zur stillen Freiheit

Ein auferlegter Rückzug kann die Chance sein, sich einmal bewusst auf die Stille einzulassen. Deshalb sei das Buch “Stille erfahren” das Buch der Frankfurt, sagt der Theologe und Psychologe Stefan Seidel

Suche nach Stille

Suche nach Stille

Auf der Suche nach Stille beobachtet die Theologin Amet Bick Lautes und Leises in der Stadt, an einem See, im Kloster.

Balsam für die Seele

Balsam für die Seele

Lesen kann Balsam für die Seele sein. Das schreibt die Redakteurin Stephanie von Selchow im EFO-Magazin über das Buch “Stille erfahren” von Georg Magirius.

Kühner Genuss

Kühner Genuss

Magirius zu lesen, sei ein kühner Genuss. Er liest die Bibel quer und stößt mühelos auf Nuggets, schreibt Amet Bick.

Verletzte Helden

Sie haben unter Beschränkungen gelitten und innere und äußere Schranken geöffnet: Fünf Männer erzählen von 1989. Ein Ruf nach Freiheit – heute.

Aufstehen als Aufstand

Über eine Befreiungsbewegung, die die dauerhafte Existenz als Bürostuhlroutinier und Sitzgruppenteilnehmer überlistet.

Glücksversprechen

Auf das Glücksempfinden könne man Einfluss nehmen, sagt die Theologin und Schriftstellerin Amet Bick.

Beinahe tot und endlich glücklich

Die Theologin Amet Bick geht nach einer schweren OP auf eine lange Reise zum Glück. Was sie gefunden hat, berichtet sie im Bayerischen Rundfunk am 21. September 2014.

Die Sprache der Stille

Zwischen alltäglicher Hektik und dem dahinhastendem Weltgeschehen wächst bei vielen die Sehnsucht nach Stille. Doch wer sich zurückzieht, sieht sich mit neuen Fragen konfrontiert: Ertrage ich die Stille? Ertrage ich mich selbst? Georg Magirius orientiert sich in “Die Sprache der Stille” an den ersten christlichen Asketen, Evangelische Wochenzeitung für Berlin und Brandenburg vom 13. Juli […]

Hat Gott Zahnweh?

Georg Büchner, von Beruf Selberdenker, wurde vor 200 Jahren, am 17. Oktober 2013 geboren. Er war zu klug und spöttisch, um kirchliche Nettigkeiten abzunicken. Andererseits sei er zu sehnsüchtig gewesen, um es nicht zu sein: religiös. Georg Magirius beleuchtet in “Hat Gott Zahnwehr?” eine vergessene Seite des Dichters, veröffentlicht in: Die Kirche, Evangelische Wochenzeitung in […]

Ende des Puppenstubengotts

Nachdem der Theologin Amet Bick ein Tumor aus dem Herzen entfernt wurde, wachte sie im Krankenhaus auf und ihr war klar: “Alles, was ich bisher über Gott gedacht habe, stimmt nicht”, sagt die Autorin von “Mein starkes Herz” im Gespräch mit Georg Magirius in Publik-Forum vom 30. August 2013. “Ich habe mir einen viel zu […]

Spielerisch durch Beziehungskrisen

Einen überraschend leichten Umgang mit dem schweren Thema „Beziehungskrise“ attestiert die Theologin und Journalistin Amet Bick dem Autor Georg Magirius in seinem Buch “Traumhaft schlägt das Herz der Liebe” (Lesetipp in: Die Kirche, Evangelische Wochenzeitung für Berlin, Brandenburg, 4. August 2013 >>> lesen. – 2 MB) Beispielhaft für einen leichtfüßigen Umgang mit der Paarschlappheit seien […]

Sie war fast tot und schreibt

“Mein starkes Herz” ist ein erschütternd witziges Buch vom Glück. Es beginnt mit dem, was als das Gegenteil von Glück gilt: Amet Bick (Foto: (c) Büro Georg Magirius) ist 42 Jahre alt, als in ihrem Herzen ein nicht gerade kleiner Tumor entdeckt wird. Sie wird operiert. Und überlebt. In ihr bisheriges Leben möchte sie aber […]