Allgemein

Unwiderstehliche Erzählerin

Georg Magirius und die von Tilmann Krause als unwiderstehliche Erzählerin charatkerisierte Gabriele Wohmann bei einer Lesung mit 350 Besuchern

Die Erzählungen von Gabriele Wohmann können “irrsinnig überraschen”, hat Literaturkritiker Tilman Krause auf MDR-Figaro gesagt. Und zwar am 22. Mai 2012, am Tag nach dem 80. Geburtstag von Wohmann. Krause verweist dabei auf die von Georg Magirius vorgelegte Anthologie “Eine souveräne Frau“. Er eröffne sie mit “Ein unwiderstehlicher Mann“, also der ersten Veröffentlichung der “unangefochtenen Königin der Kurzgeschichte” überhaupt. Gleich in dieser ersten Erzählungen zeige die unwiderstehliche Erzählerin ihr Können. Rezensent Tilman Krause: “Da geht es um einen Mann zwischen zwei Frauen, der sich bei einer dritten Rat holt. Und diese Frau rät ihm, sich einfach das Leben zu nehmen und damit wären die Probleme gelöst”.

Unwiderstehliche Erzählerin

Aber nicht nur dieser, sondern auch den anderen Erzählungen könne der Leser kaum widerstehen, weil diese nämlich Wohmanns “ungeheure Formulierungskraft kommentieren. Und ich finde es sehr geschickt gemacht, wie die Themenschwerpunkte aus diesen Jahrzehnten, die sie interessiert haben, in dieser Anthologie eingeführt werden.” Das Gespräch von Tilmann Krause mit Alexander Mayer über die Anthologie ist zu hören hier. (6min – 6 MB). Das Interview lesbar ist hier.

Teller mir Rissen - Cover von Eine souveräne Frau

Das Buch “Eine souveräne Frau”

Gabriele Wohmann hat das Buch “Eine souveräne Frau – Die schönsten Erzählungen” im Aufbau Verlag veröffentlicht. Georg Magirius hat es herausgegeben und mit einem Nachwort versehen. Das Buch hat 288 Seiten, es ist gebunden mit einem Schutzumschlag. Es kostet 19 Euro 99. Dr. Angela Drescher hat es übrigens lektoriert. Und die ISBN-Nummer lautet ISBN 978-3-351-03393-4. Weitere Informationen und Pressestimmen sind hier.