Franken, Stille

Adventswanderung in Amorbach

Gotthard - Ziel der Adventswanderung in Amorbach - Foto: Georg Magirius

Vorfreude, Waldluft, traumartige Lichtblicke und erwärmende Impulse: Darum geht es der Adventswanderung in Amorbach im fränkischen Odenwald am Samstag, 3. Dezember 2022. Georg Magirius leitet die Wanderung der Reihe GangART. Er hat viele Pilger- und Weihnachtsbücher veröffentlicht. Schon kurz nach dem Start am Bahnhof Amorbach geht es in den Winterwald. In Serpentinen, allerdings frei von vorweihnachtlicher Hektik wandert man an einstigen Weinberghängen hinauf. Am höchsten Punkt wartet die Fuß-Pils-Hütte, deren Namen ein bis heute ungelüftetes Geheimnis umweht. Ziel ist die Kapelle auf dem Gotthard oberhalb von Amorbach, die in sieben Täler blicken lässt. Die mehrfach zerstörte Kirche kommt ohne Prunk aus. Und erinnert wie der Stall von Bethlehem daran, dass es kein perfekt bestelltes Haus bedarf, um etwas von der Weihnachtsfreude zu ahnen. Die Tour mündet im Café Schlossmühle, das bekannt ist für Anisgebäck, Fruchtroulade, Stollen, Prinzregententorte, Odenwälder Hutzelbrot und Käsefüße, ein pikantes Mürbegebäck.

Café Schlossmühle - Endpunkt der Andventswanderung in Amorbach

Adventswanderung nach Amorbach: Anmeldung

Die Tour ist 8 Kilometer lang, überwindet 260 Höhenmeter. Die reine Gehzeit beträgt etwa 2,5 Stunden. Los geht es am Bahnhof Amorbach um 10.15 Uhr, gelegen an der Madonnenbahn Miltenberg-Buchen, übrigens auch der Endpunkt der Tour. Eine gemeinsame und dadurch kostengünstigere Anreise mit dem Zug ist möglich u.a. von Frankfurt Süd (Treffpunkt 7.45 Uhr), Maintal, Hanau, Kahl, Dettingen oder Aschaffenburg. Der Platz dafür ist gebucht bei Überweisung des Teilnahmebeitrags von 27 Euro, darin ist die Fahrkarte für die Hin-und Rückreise bereits enthalten. Die Fahrkarten werden in Frankfurt Süd gelöst, auch für die später Zusteigenden. Bei eigener Anreise ist ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 15 Euro zu überweisen. Was auch für Reisende aus dem Gebiet Untermain eine Option sein kann, denn z.B. von Kahl, Dettingen oder Aschaffenburg kostet das sogenannte Auf-Achse-Ticket für eine Person für Hin- und Rückreise 5 Euro. Empfehlenswert für Autoreisende ist der Altstadtparkplatz am Freibad in Amorbach, ganz in Nähe des Bahnhofs. Die Bankverbindung wird bei Anmeldung mitgeteilt. Informationen und Anmeldung direkt bei Georg Magirius mail@heilspraxis.de – 0176/29402322. Wegen des meditativen Charakters ist die Teilnahmezahl begrenzt. Es wird bei Schnee, Regen und Sonne gegangen. Geplant ist die Rückkehr in Frankfurt Süd um 17.15 Uhr.

Kurzfristige Anmeldung

Auch eine kurzfristige Anmeldung ist möglich, sofern es die Größe der Gruppe dann noch zulässt.

Ehemalige Benediktinerabtei Amorbach im Odenwald - Das Foto stammt aus (c) Stilles Frankfen. 24 Adventsorte

Kostbar: Der richtige Weg

GangART ist kein profitorientiertes Reiseunternehmen, das am Rand des Pilgerweges eigens Glühweinhütten und Reibekuchenverköstigungsstationen installiert, dazu gleich mehrere Reiseversicherungen garantiert. Auch wird im Fall aufgebrachter Kunden kein Heer von Juristen in den Kampf geschickt. Man geht stattdessen auf eigene Verantwortung mit. So werden die Teilnehmenden nicht als Kunden gepflegt, sondern als Menschen angesprochen. Außerdem! Georg Magirius kennt den Weg, er führt nicht in die Irre. Die Summe der Teilnahmebeiträge deckt die Kosten der Vorbereitung, der Ausarbeitung der Route, der Impulse und der Durchführung der Wanderung ab. Bevor ein Mitgehen jedoch an der Höhe des Teilnahmebeitrags scheitert, sprechen Sie das bei der Anmeldung an! Ein Rabatt ist möglich.

Stilles Franken

Georg Magirius leitet in der Reihe GangART spirituelle Tagestouren durch Frankfurt, Taunus, Schwarzwald, Odenwald, Haßberge, Rhön, Steigerwald, Spessart und das Fränkisches Weinland. Informationen zu aktuellen Touren sind hier, Rückblicke auf frühere Wanderungen hier. Die “Adventswanderung in Amorbach” ist inspiriert von Magirius‘ Buch „Stilles Franken – 24 Adventsorte”. Magirius hat es im Echter Verlag veröffentlicht. Es ist broschiert und hat viele Fotos. Melanie Zeuss und Thomas Häußner haben es lektoriert. Es kostet 12 Euro und die ISBN-Nummer lautet 978-3-429-03912-7. Weitere Informationen, eine Lesprobe und Pressestimmen sind hier.