Franken, Stille

Reisen durch Franken

Ein Reisen ohne Flugzeug kann beflügeln, beispielsweise Reisen durch Franken. Das schreibt die Saale-Zeitung am 11. Mai 2020. Sie weist dabei auf das Buch „Frankenliebe“ von Georg Magirius hin und stellt das Schondratal in der südlichen Rhön vor. „Zwischen Baumstämmen hindurch ist die Schondra zu hören, und immer wieder einmal auch zu sehen, wie sie sich verzweigt und mit endlos großer Fantasie stets neue Kurven findet. Und auf einem Steg überquert man die Schondra, wandert auf der anderen Seite weiter und freut sich auf den nächsten Übergang.”

Stimme des Herzens

Magirius habe keine oberflächliche Beziehung zur fränkischen Landschaft, urteilt der Theologe Otto W. Ziegelmeier auf der von mehreren Millionen besuchten Internetplattform Theology.de: “Der Titel des Buches ist eindeutig: Frankenliebe. Diese Liebe hat sich über die Jahre entwickelt, zu Fuß, mit dem Auge und vor allem mit dem Herzen.” So habe der Autor Orte entdeckt, die abseits großer Straßen liegen.

Reisen durch Franken: Reizvoll offene Landschaften

Unter den liebenswerten Flecken befindet sich auch der Mönchberger Ortsteil Schmachtenberg. So schreibt das Main Echo am 29. April 2020. Denn diese Gegend widersetze sich dem Klischee vom finsteren Spessartwald. Sie zeige sie sich als reizvoll offene, gewellte Landschaft. „Beruhigend fühlz sich das Gehen durch das Auf und Ab an. Auch die Augen genießen die Ruhe, werden sie doch nicht mit ständig wechselnden Sensationen geärgert.“

Weg zu den Orten ist genau beschrieben

Auf hintergründige Weise sensationell lässt sich Niklashausen im Taubertal bezeichnen, stellt die Main Post vom 13. Mai 2020 fest. “Vielleicht liegt es am Schlingrippengewölbe – die Sakristei der Kirche von Niklashausen gehört zu den inspirierendsten Orten Mainfrankens.“ Und inFranken.de, das jeden Monat 4,7 Nutzer erreichende Online-Portal für Franken, schreibt über das Buch Frankenliebe: “Die Texte und Fotos laden ein, diese Orte einmal selber aufzusuchen. Der Weg zu ihnen ist genau beschrieben.”

Georg Magirius, Frankenliebe: 33 Orte zum Staunen und Verweilen, 144 Seiten, Echter Verlag Würzburg, Lektorat: Thomas Häußner, Gestaltung: Stefan Weigand, Covergestaltung: Jens Vogelsang, 12 Euro, ISBN: 978-3-429-03912-7