Franken, Spirituelle Wanderungen

Engel kämpfen auf dem Rotweinweg

Engel kämpfen auf dem Rotweinweg - Spirituelle Wanderung der Reihe GangART zum Kloster Engelberg - Rast

Engel stehen unter Kitschverdacht. Einem gar nicht süßliches Verständnis dieser in vielen Religionen bekannten Wesen näherten sich 61 Wanderer auf einer spirituellen Tagestour zum Kloster Engelberg. Sie stand unter dem Motto “Engel kämpfen dem Rotweinweg”.Pfarrerin Regina Westphal und Schriftsteller Georg Magirius leiteten die Tagestour der Reihe GangART von Klingenberg nach Miltenberg. „Die Sehnsucht nach engelartiger Leichtigkeit kommt gewiss daher, dass es im Leben nicht immer erhebend zugeht“, sagte Georg Magirius zum Auftakt. Wie zur Illustration dazu begegneten die Wanderer in der Hochkreuzkapelle bei Röllfeld einem außergewöhnlichen Kruzifix. Neben den bekannten Wunden zeigt es außerdem Spuren eines Pistolenschusses an der Wange. Nach der ersten Rast bei den Spuren eines Schusses gewährte der Fränkische Rotweinweg immer wieder Blicke in die ausladende Mainebene.

Treppenmartyrium Aufstieg zum Kloster Engelberg

Treppenmartyrium mündet in Erfrischung

Nach mehr als drei Stunden Weg an dieses frühsommerlichen Tag dann das: Die steilen Engelsstaffeln zum Kloster. „Die Stufen müssen sein“, sagte eine Teilnehmerin schnaufend: „Wegen des Martyriums.“ Das Treppenmartyrium endete allerdings erfrischend. Denn die Klosterpilger konnten sich an dunklem Bier laben, das nach altem Mönchsrezept gebraut ist. „Engel können ganz schön kämpferisch sein. Sie nehmen es mit lebensfeind­lichen Mächten auf“, sagte Pfarrerin Westphal und lenkte den Blick von den Gläsern weg zum Giebel der Klosterkirche. Dort ist Erzengel Michael dargestellt: Er besiegt im endzeitlichen Kampf den Drachen, eine bildliche Darstellung aus der Johannesapokalypse. Im Innern der Klosterkirche viele Deckengemälde mit weiteren biblischen Szenen von kraftvollen Engeln. Sie erzählen davon, dass die Boten Gottes nicht im Himmel geblieben, sondern Menschen zu Hilfe gekommen seien.

Pfarrerin Regina Westphal predigt auf dem Rotweinweg

Engel lassen sich nicht dressieren

16 Kilometer Weg sind kein Marathon. Dennoch konnten die Wanderer der Müdigkeit begegnen. Womöglich schärft sie den Blick für Momente, die nicht ganz von dieser Welt zu sein scheinen. Über den Köpfen zogen Paraglider ohne Fahrplan ihre Bahnen. In Bodennähe flirrten zart-verspielte Fluggeschöpfe. „Der Flügelschlag kann einen innerlich lachen lassen“, sagte Westphal an einem Schmetterlingsgarten. „Wegen ihrer farbigen Schuppen sind sie glatt wie Seife“, erläuterte Magirius. „Man kann sie kaum greifen. Womöglich ist das ähnlich wie bei Engeln. Wenn man sie dressieren will, verlieren sie ihre Kraft.“ Die Fotos stammen von Georg Magirius und Manfred Kürsch.

Wegweiser "Fränkischer Rotwein-Wanderweg" - Tour "Engel kämpfen auf dem Rotweinweg" - Foto von Manfred Kürsch

Die Reihe GangART

GangART ist eine von Georg Magirius und Regina Westphal begründete Reihe Spiritueller Tagestouren. Sie führen durch Spessart, Odenwald, Frankfurt und Rhön. Aber auch durch Haßberge, Steigerwald, Fränkisches Weinland, Taunus und Schwarzwald. Resonanz erfährt die Reihe in der FAZ, in Publik-Forum-Extra, der Main Post. Außerdem in der Evangelischen Sonntags-Zeitung, dem Bayerischer Rundfunk und im Deutschlandfunk. Schließlich auch im Genussmagazin Tiepolo, der Frankfurter Neuen Presse und im Würzburger Sonntagsblatt. Zusammenarbeit zum Beispiel mit Herder Reisen, Propstei Rhein-Main, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Goethe-Universität Frankfurt, Christen in der Wirtschaft, Erwachsenenbildung in Stadt Offenbach, Verein Andere Zeiten Hamburg. Informationen zu aktuellen Wanderungen sind hier.

Weitere Fotos der Tour “Engel kämpfen auf dem Rotweinweg”