Schlagwort: Martin Luther

Saft, Kraft, Brunst und Feuer

Saft, Kraft, Brunst und Feuer

Bettina Linck und Georg Magirius sind dem vom Reformator haben den Bibelrhythmus mit „Saft, Kraft, Brunst und Feuer“ lebendig gemach. Das schreibt die Süddeutsche Zeitung zur Konzertlesung in Dachau.

Luther macht Pause

Luther macht Pause

Luther macht Pause: Im Reformationjahr widersetzen sich Bettina Linck und Georg Magirius dem Aktionismus und feiern Luthers Entdechung mit ihrer Konzertlesung “Gerechtigkeit im Liegestuhl”.

Gut Geschrei im Bibelhaus

Gut Geschrei im Bibelhaus

“Luther nannte die Bibel “gut Geschrei” – im Bibelhaus folgen dem Georg Magirius und Bettina Linc mit rebellischen klängen.

Lutherwitze

Lutherwitze

Warum hat es dem Papst überhaupt nicht gefallen, dass Luther die Bibel ins Deutsche übersetzte? Weil er sie nicht lesen konnte. Urreformatorische Witze von Thomas Kühner.

Reformation – und keiner geht hin?

Reformation – und keiner geht hin?

Reformation – und keiner geht hin? Bettina Linck und Georg Magirius hätten sich in der Citykirche in Kaiserslautern der Reformation nicht brav angenähert, stellt die Rheinpfalz fest.

Überfordert? Ja bitte!

“Der Trostsüchtige hält sich an nichts, sondern geht los – aufrecht und mit freien Händen. Aber wohin? Wer weiß das schon. Denn Freiheit bedeutet Überforderung. Und niemand fühlt sich mehr berufen, diese Überforderung als heillos zu charakterisieren, weil sie nämlich heilsam ist”, meint Georg Magirius im Evangelischen Frankfurt vom 28. Oktober 2013 über die Kirche […]

Luther kocht

Martin Luthers Erbe bietet mehr als nur einen Gedanken für heute. Das zeigt der von Gottfried Orth herausgegebene Band „Martin Luther in der Gemeinde“. Dank hochangesehener Zeitungen wie der Frankfurter Allgemeinden Sonntagszeitung kann einem nämlich schon mal der Gedanke kommen, dass Luthers Gedankenwelt exakt eine heute relevante Aussage hervorgebracht hat. Nämlich? Dass er die Ehe […]

Ja-Sagen oder Ich-Sagen?

Den Zwiespalt spüren viele: Soll man besser nicken oder seiner eigenen Stimme trauen? Eindrücklich zeigt sich dieses Widerspiel bei Martin Luther, dem man oft vorwirft, sich z.B.  im Bauerkrieg unterwürfig der Obrigkeit gegenüber verhalten zu haben. Er konnte freilich auch auf überragende Weise “Ich” sagen, war also alles andere als ein durchgängiger Ja-Sager, sondern ein […]

Weltsprache Gebrabbel

“Reformation und Musik” ist 2012 das Themenjahr der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der Ursprung von Musik sei aber doch antikonfessionell, wundert sich Georg Magirius. Er liege nämlich irgendwo dort, wo Menschen nicht mehr kognitiv gesteuerte Sätze bilden, sondern brabbeln, singen, seufzen, schreien. Den Beitrag für die Evangelische Zeitung Hamburg & Schleswig-Holstein vom 2. Februar 2012 […]

Stichwort Ekstase

Wie soll das möglich sein: In einen vibrierenden Überschwang geraten auch ohne Morphium, expressionistische Gedichte, Alkohol und Schokoloade? Jörg Echtler hat für die Evangelische Sonntags-Zeitung vom 29. Januar 2012 bei Georg Magirius nachgefragt. Ein Gespräch über Kirchenmusik, Reformation und Emotion, Psalmen, Wut und Schwärmerei – und den berüchtigten Zimbelklang. Das Gespräch lesen.

Hörbare Freiheit

“Ich stehe hier, ich kann nicht anders” – die Sendung von Georg Magirius im Bayerischen Rundfunk über Martin Luthers Mut zur Freiheit lässt sich jetzt als Manuskript lesen >> hier.

Mut zur Halbheit

Viele sehnen sich nach Ganzheitlichkeit, nach erfülltem und zufriedenem Leben, streben dem vollen Lebensglück entgegen. Und weil das nun mal nicht immer möglich ist, wächst das Können sich und anderen etwas vorzumachen. Was wäre nun, wenn man es einmal umgekehrt wagte, sich mit ganzem Herzen zur Halbheit zu bekennen? Der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius […]

Ende des Gehorsams

“Luthers Mut zur Freheit kann dazu inspirieren, auch heute nicht zu allem Ja zu sagen”, sagt der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius aus Frankfurt. Über Angst, Mut, das Ende des Gehorsams und die Verantwortung der Liebe ist er heute in der Sendung “Glauben und Denken” im ERF zu hören, im Gespräch mit Ramona Eibach. Die […]

18. April 1521

Heute vor 490 Jahren sollte Luther auf dem Reichstag in Worms seine Schriften widerrufen, er tat es nicht, “weil wider das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist.” Daran hat Georg Magirius gestern in Worms erinnert, sein Rede in der Magnuskirche war zugleich der Auftakt der Womser Lutherdekade, die ihren Höhepunkt am 18.4. […]

MUT

Luthers Auftritt auf dem Reichstag gilt als Inbegriff der Standhaftigkeit. Doch seine berühmten Worte “Hier stehe ich und kann nicht anders” sind vermutlich nie gefallen. Luthers Courage hat auch nichts im üblichen Sinn Heldenhaftes, sagt Georg Magirius in seinem Vortrag “MUT – Ein persönlicher Streifzug in die Freiheit”, 17. April 2011 um 17 Uhr in […]