Neues Leben

Der Anbruch neuen Lebens

Der Anbruch neuen Lebens - Augustinerkirche Würzburg - Foto (c) von Georg Magirius aus dem Buch "Stilles Franken - 24 Adventsorte"

„Stilles Franken“ heißt das neue Buch von Georg Magirius. Beim Lesen allerdings ruft es eine gar nicht stille Reaktion hervor. So urteilt Andreas Steffel, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung im Programmheft der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanat Bad Mergentheim. „Schon nach dem Lesen der ersten Seiten möchte man alles liegen lassen und glatt aufbrechen.” Denn es locke der Anbruch neuen Lebens. “Und so müsste unserer neuen Rubrik dem Tolle (Nimm) und dem Lege (Lies) eigentlich noch ein Age (Setz dich in Bewegung) hinzugefügt werden.”

Der Anbruch neuen Lebens lässt sich im Café Kehl in Dettelbach erleben - Foto (c) von Georg Magirius aus dem Buh "Stilles Franken"

Orte der Vorfreude

Magirius stelle Städte, Dörfer, Weiler in Mainfranken vor, die er aufgesucht habe „Er nennt sie Adventsorte, weil sie die Vorfreude wecken und die Weihnachtserwartung wachsen lassen“, schreibt der Theologe und Pädagoge Steffel. „Viele dieser Orte sind eher unbekannt und weniger auf den Hochglanzprospekten der Tourismusbranche zu finden. Vielleicht gerade deswegen animieren sie zur eigenen Erkundungslust.“

Stimmungsvoll und unterhaltsam

Dazu gehören beispielsweise Kirchen wie das Kloster Schönau im Saaletal und Schlösser wie das im Park Schönbuch bei Aschaffenburg.

Park Schönbusch in Aschaffenburg - Foto (c) von Regina Westphal aus dem Band "Stilles Franken" von  Georg Magirius

Der fränkische Advent zeigt sich ebenso aber auch auf urigen Waldpfaden wie auf dem Weg von Laudenbach am Main nach Brunnthal, zwischen endlos wirkenden Rebenreihen wie am Fuße des Schwanbergs, an still verträumten Winterweihern wie am Kaltenhofer Teich über dem Ort Mainberg, in Lebküchnereien wie im Café Kehl in Dettelbach, in Seitentälern mit Schafen wie im Werntal und seinen Streuobstwiesen, auf vernebelten Burgruinen wie der Homburg, der größten Burgruine Bayerns, sowie in stillen Weindörfern, wie in Neuses am Berg.

Der Anbruch neuen Lebens lässt sich auch finden in Marienkapellen wie in der zum Dank für glückliche Kriegsheimkehr erbaute Reichenbucher Kapelle bei Gemünden, an Grotten wie an den insgesamt 7 zu Ehren Mariens auf dem Grottenweg im Hochspessart, in Dorfgasthäusern wie in Denk’s Berg-Cafe in Heigenbrücken oder in verwinkelten Fachwerkstädten wie in Miltenberg oder Marktbreit. Georg Magirius nähert sich in seinem Buch den Adventsorten mit stimmungsvollen Fotos und unterhaltsamen Texten an. So manch besonderer Tipp ist dabei auch enthalten. – Andreas Steffel

Der Anbruch neuen Lebens: Stilles Franken

Georg Magirius hat das Buch Stilles Franken – 24 Adventsorte“ im Würzburger Echter Verlag veröffentlicht. Es hat 111 Seiten, 97 farbige, vielfach großformatige Abbildungen und kostet 12 Euro. Melanie Zeuß und Thomas Häußner haben das Buch lektoriert. Die ISBN-Nummer lautet 978-3-429-05670-4. Weitere Informationen, Leseprobe und Bestellmöglichkeit hier. – Die Fotos dieses Beitrags von Würzburg und Dettelbach stammen von (c) Georg Magirius. Das Foto vom Park Schönbusch stammt von (c) Regina Westphal.