Frankfurt, Stille

Synchronmeditation

Synchronmeditation im Chinesischen Garten im Frankfurter Bethmannpark: Das In-sich-Ruhen von Mensch und Tier wirken auf verblüffende Weise aufeinander abgestimmt.

Nein, unter Synchronmeditation war beim Preisrätsel zur Veröffentlichung des Buches “Stilles Frankfurt” nicht das exakt aufeinander abgestimmte Heben des Apfelweinglases in der Schweizer Straße gemeint. Ebenfalls war die Option des zeitgleichen und friedlichen Singens von Fans vom FSV Frankfurt und der SG Eintracht Frankfurt falsch. Angeblich würden sie in der Otto-Fleck-Schneise vor der Geschäftsstelle des Deutschen Fußball-Bundes singen: “Fußballmafia DFB, Fußballmafia DFB”. Stattdessen versteht das Buch “Stilles Frankfurt” unter Synchronmeditation das verblüffend aufeinander abgestimmte In-sich-Ruhen von Mensch und Tier im Chinesischen Garten im Bethmannpark. Alle Einsendungen waren richtig. Also entschied das Los bei der Vergabe der vom Würzburger Echter Verlag gestifteten Exemplare. Sie gehen an Jörn R. aus Frankfurt, Beate B. aus Seligenstadt und Renate G. aus Stadtallendorf.

Synchronmeditation: Informationen zum Buch “Stilles Frankfurt”

Huhn vor Frankfurter Skyline

Georg Magirius hat das Buch “Stilles Frankfurt – 13 Orte zum Staunen und Verweilen” im Echter Verlag veröffentlicht. Das Buch hat 85 Seiten und außerdem 73 Fotos. Es kostet 9 Euro 90 und die ISBN-Nummer lautet 978-3-429-05514-1. Thomas Häußner hat es übrigens lektoriert. Weitere Informationen, eine Leseprobe und Möglichkeiten zum Bestellen des Buches sind hier. Das Foto von (c) Georg Magirius. entstammt dem Buch. Es zeigt einen Teich im Chinesischen Garten, der Teil des Bethmannparks ist. In ihm pflanzte die Familie Bethmann bereits vor 200 Jahren Pflanzen aus Ostasien an.