Das Geheimnis des Hexenbaums

Um das Stillen eines großen Durstes geht es bei der spirituellen Wanderung der Reihe GangART im Hochspessart am 9. Mai 2020. Die märchenhafte, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignete Tour führt von Heigenbrücken zu einer uralten, geheimnisvoll verwitterten Buche. Geleitet wird die Tour von dem Schriftsteller Georg Magirius und der Pfarrerin Regina Westphal, die mehrere spirituelle Wanderbücher veröffentlicht haben. Die Gruppe bildet sich für die Wanderung neu.

Der sengende Atem des Baumgerippes

Der Weg folgt den Spuren von Heigi. In Kindergarten, Schule und Kirche hört sie: Du musst endlich lernen, besser still zu sitzen! Viel lieber aber ist das Mädchen mit ihrem Raben Rücki auf den Wiesen und in den Wäldern unterwegs. „Wenn du ständig draußen sein willst“, regen sich die ihr zugeteilten Erziehungsfachleute auf, „dann wandere doch am besten gleich zum Hexenbaum!“ Diese Empfehlung ist natürlich nur im Affekt gesagt. Denn wirklich nah hat sich an die Buche seit langem niemand mehr herangewagt. Man glaubt: Dank ihrer weithin sichtbaren Nase sorgt das unheimliche Baumgerippe für Trockenheiten und auch dafür, dass niemand seinen Durst mehr richtig stillen kann.

Der Glanz der goldenen Kugeln

So sind etwa die Fässer und Getränkekisten im Gasthaus „Zur frischen Quelle“ in Heigenbrücken immer dann auf mysteriöse Weise leer, wenn es gerade fröhlich zu werden beginnt. Die nicht ernst gemeinte Empfehlung allerdings, die Heigi endlich zur Vernunft und zum stillen Sitzen bringen soll, weckt in ihr erst recht die Aufbruchslust. Mit ihrem Raben will sie die Buche erreichen und deren Zauber brechen. Doch schon auf dem Weg dorthin stellen sich ihr Prüfungen entgegen. Es sind genau so viele, wie das Turmdach der Kirche Kugeln besitzt. Diese waren einst ohne Glanz, wurden während Heigis Unternehmung auf märchenhafte Weise golden. Ihren Glanz bewahren sie jedoch nur, wenn sich auch heute noch Menschen an den Hexenbaum heranwagen und ihrer Sehnsucht nach Erfrischung folgen.

Länge der Tour und Anmeldung

Die Tour am 9. Mai 2020 ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Die Länge des Wegs beträgt knapp 7 Kilometer, die Gehzeit inklusive Pausen insgesamt circa 3 Stunden. Die Wanderung mündet in das direkt an der Kirche gelegene Gasthaus zur Frischen Quelle in Heigenbrücken. Start ist an der Bahnstation von Heigenbrücken, die Haltepunkt des stündlich zwischen Frankfurt und Würzburg verkehrenden Regionalexpresses ist. Nach Absprache ist eine gemeinsame und dadurch günstige Anreise möglich u.a. von Frankfurt-Höchst, Frankfurt Hbf, Hanau, Dettingen, Aschaffenburg. Es wird bei Sonne gegangen, es wird bei Regen gegangen. Anmeldung erfolgt durch Überweisung einer Teilnahmegebühr von 10 Euro, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kinder zahlen keine Teilnahmegebühr. Informationen und Anmeldung direkt bei Georg Magirius 0176-29402322 bzw. mail@georgmagirius.de Für diese Tour arbeitet GangART mit der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt am Main Unterliederbach zusammen.

Die Reihe GangART

Die märchenhafte Spessart-Wanderung ist inspiriert von Georg Magirius‘ Buch „Frankenliebe. 33 Orte zum Staunen und Verweilen“, das im Frühjahr 2020 unter dem Lektorat von Thomas Häußner im Echter Verlag erscheint. Es ist das fünfte spirituelle Wanderbuch, das die 2009 von Regina Westphal und Georg Magirius begründete GangART begleitet. GangART ist eine fortlaufende Reihe Spiritueller Tagestouren durch Spessart, Odenwald, Rhön, Haßberge, Taunus, Schwarzwald, Steigerwald, Fränkisches Weinland. Bei 44 Touren nahmen bislang fast 1000 Wanderer teil. Resonanz erfährt die Reihe etwa in Hit-Radio FFH, der FAZ, in HR, in Publik-Forum-Extra, Domradio Köln, ERF, Deutschlandfunk, Ev. Sonntags-Zeitung, in BR, Main Post und im Würzburger Sonntagsblatt.  Zusammenarbeit u.a. mit Herder Reisen, Ev. Propstei Rhein-Main, Pension Gebhardshütte Bullau, Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Ev. Kirche von Kurhesseen-Waldeck, Goethe-Universität Frankfurt, Pfarreiengemeinschaft Würzburg Ost, Christen in der Wirtschaft, Verein Andere Zeiten Hamburg. – Eine weitere Wanderung im Frühjahr 2020 gibt es am 25. April: “Die Feier der Gemächlichkeit.” Informationen > hier <.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *