Liebesgeschichten

Mehr als 20 tote Ehemänner

Mehr als 20 tote Ehemänner in der Auferstehungskirche in Bad Vilbel - Marlene Schröder-Greim kündigt den Abend an

Liebe und Tod liegen oft eng beieinander. Das wird auf erschütternde Weise deutlich in Bad Vilbel. Tatort ist die Auferstehungskirche auf dem Friedhof. Marlene Schröder-Greim von der Christuskirchengemeinde kündigt an: Mehr als 20 Männer kommen in dieser Nacht der Kirchen zu Tode! Exakt gesprochen sind es mehr als 20 tote Ehemänner. Tatzeit: 6. Oktober 2012.

Mehr als 20 tote Ehemänner in Kirche

Mehr als 20 tote Ehemänner in Kirche - Nacht der Kirchen in Bad Vilbel

Die Akteuere des Abends sind Georg Magirius und Bettina Linck. Die Konzertharfenistin ist bekannt dafür, die Saiten ihres Instruments nicht nur auf zarte Weise anzuzupfen. Außerdem liest der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius eine Erzählung aus dem Buch “… denn die Liebe ist von Gott”.

Alles ist nur ein Drittel so schlimm. Denn die Akteure bieten die vom biblisch Buch Tobit inspirierte “Fromme Hochzeitsnacht” inklusive 7 Todesfälle mehrfach dar. Es sind also dieselben frisch getrauten Männer, die gleich drei Mal umkommen – jeweils in der Hochzeitsnacht mit Sara.

Die Akteure liefern erste Informationen zum Tathergang

Bis heute allerdings ist der Tathergang nicht vollständig geklärt. Der Täter – oder die Täterin? – ist nicht gefasst. Außerdem ist ja noch verdächtig: Ein Geist mit Namen Aschmodai, den selbst Kommissare, Bischöfe und Theologieprofessoren nicht zu fassen bekommmen. Auch die nach Veranstalterangaben 250 Tatzeugen wissen keine Lösung.

Wird Saras achter Ehemann die Hochzeitsnacht überleben?

Aber Tobias?! Vielleicht überlebt ja Saras achter Ehemann die Hochzeitsnacht? Seine Taktik lautet “Nicht hinlegen! Drei Nächte hintereinander im Stehen beten!” Außerdem kommt nun ins Spiel eine geröstete Leber eines Fisches, den Tobias beim Wandern gefangen hat.

Das Grab für den Ehemann ist schon ausgeschaufelt

Saras Vater jedoch glaubt nicht, dass seine Tochter mit einem Mann glücklich werden kann. Die Hochzeitsnacht ist noch nicht zu Ende,  da beginnt er bereits ein Grab für den Schwiegersohn auszuschaufeln.

Das Ende ist unerwartet gelöst und heiter

Unerwartet gelöst und heiter endet die Nacht vom 6. auf den 7. Oktober 2012. So bezeugen es jedenfalls die Fotos von Annika Schulz. – Pressestimmen und Hörproben zu Auftritten von Georg Magirius in Dialog mit dem Klang der Harfe hier.