Franken, Spirituelle Wanderungen

Kraftort im Wald

Kraftort im Wald, Regina Westphal, Autorin des Buches "Mystische Orte"

Wo findet sich Geborgenheit? Darum geht es der Spirituellen Wanderung der Reihe GangART am Samstag, 3. September 2022 im Spessart. Der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius, der viele Pilger- und Wandbücher veröffentlicht hat, leitet die Tour. Ziel ist die Mariengrotte bei Heigenbrücken, ein Kraftort im Wald. Die reine Gehzeit für den acht Kilometer langen Weg beträgt etwa drei Stunden, ein Abschnitt wird schweigend gewandert.

Geborgenheit unterwegs

Startpunkt ist der Bahnhof in Wiesthal, ein alter Glasmacherort. Der Weg ist eben, weit spannt sich der Himmel auf. Dann aber geht es durch den Röhrengrund. Und auf dem Sieben-Grottenweg in den Wald hinein, einem sich schlängelnden, moosigen und wurzeldurchsetzten Pfad hinauf zur Baßhöhe. Der Weg regt an, über innere Wege nachzusinnen. Und der Geborgenheit dort nachzuspüren, wo man sie nicht unbedingt vermutet. Denn womöglich stellt sie sich gar nicht immer nur in Häusern ein, sondern auch im Freien, im Wald oder in einem Tal, wo der Bächlesbach sein Leben beginnt.

Wasser selbst in Trockenzeiten

Dort liegt die Grotte. Und direkt unter ihr tritt das Wasser unverklemmt hervor. Übermütig verzweigt es sich im Gras und feiert mit seinen Windungen das Überflüssige. Eingebettet ist die Grotte in einer Mulde am Hang, ein mystischer Ort. Selbst in Trockenzeiten hört das Wasser nicht auf zu sprudeln.

Informationen und Anmeldungen

Geborgenheit im Hochspessart: Pfarrerin Regina Westphal vor der Mariengrotte bei Heigenbrücken

Treffpunkt ist am Bahnhof Wiesthal um 10.30 Uhr. Es wird bei Regen und Sonne gegangen. Die Impulse sind spirituell, aber nicht konfessionell beschränkt. Eine gemeinsame und dadurch kostengünstigere Anreise mit dem Zug ist möglich u.a. von Frankfurt Hbf, Hanau, Dettingen, Aschaffenburg. Ein Platz dafür lässt sich buchen durch Überweisung des Teilnahmebeitrags von 25 Euro, der die Kosten für die Hin- und Rückfahrt bereits enthält. Die Gruppenfahrkarten werden im Frankfurt Hauptbahnhof gelöst – auch für die später Zusteigenden. Teilnehmer aus der Würzburger Richtung erreichen Ausgangs- und Endpunkt mit dem Zug genauso gut und zu nahezu ähnlichen Zeiten. Wer selbständig nach Wiesthal anreist, bucht einen Platz durch Überweisung von 15 Euro. Anreisende mit dem Auto stellen den Vierräder am besten am neuen Bahnhalt Heigenbrücken ab und fahren mit dem Zug vor der Wanderung um 10.27 Uhr eine Station weiter nach Wiesthal. Denn die Wanderung endet am Bahnhalt Heigenbrücken. Und damit am dann – Thema Geborgenheit! – dort schon empfangsbereiten Auto. Anmeldung direkt bei Georg Magirius: 0176-29402322 – mail@heilspraxis.de. Die Bankverbindung wird bei der Anmeldung genannt. Aufgrund des spirituellen Charakters der Tour ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Eine kurzfristige Anmeldung ist möglich, sofern es dann die Größe der Gruppe zulässt. Am Ende der Tour besteht die Möglichkeit zu einer Einkehr in einem Café oder Wirtshaus. Günstig ist es, auch etwas zu essen und zu trinken mitzunehmen für die Rast unterwegs.

Kostbar: Der richtige Weg

GangART ist kein profitorientiertes Reiseunternehmen, das pro Buchung 3 über den Tag verteilte mobile All-can-you-eat-Buffets und 13 Reiseversicherungen garantiert und im Fall aufgebrachter Kunden ein Heer von Juristen in den Kampf schickt. Man geht stattdessen auf eigene Verantwortung mit. Dafür werden die Teilnehmenden nicht als Kunden gepflegt, sondern als Menschen angesprochen. Außerdem! Georg Magirius kennt den Weg, er führt nicht in die Irre. Die Summe der Teilnahmebeiträge deckt die Kosten für die Vorbereitung, die Ausarbeitung der Route und der Impulse und auch für die Durchführung der Wanderung ab. Bevor ein Mitgehen jedoch an der Höhe des Teilnahmebeitrags scheitert, sprechen Sie das bei der Anmeldung an. Ein Rabatt ist möglich. Kinder zahlen übrigens nichts, weil die Erfahrung lehrt, dass sie spirituell fortgeschritten sind.

Die Reihe GangART

Buchcover Frankenliebe von Georg Magirius - das Buch regt an zur Reise bis ans Ende der Welt

Georg Magirius leitet in der Reihe GangART spirituelle Tagestouren durch Frankfurt, Taunus, Schwarzwald, Odenwald, Haßberge, Rhön, Steigerwald, Spessart und das Fränkisches Weinland. Informationen zu aktuellen Touren sind hier. Die Wanderung zum “Kraftort im Wald” ist inspiriert von Magirius‘ Buch „Frankenliebe – 33 Orte zum Staunen und Verweilen“. Magirius hat es im Echter Verlag veröffentlicht. Es hat 144 Seiten, ist broschiert, hat viele Fotos und befindet sich in der 2. Auflage. Thomas Häußner hat es lektoriert. Es kostet 12 Euro und die ISBN-Nummer lautet 978-3-429-03912-7. Weitere Informationen, eine Lesprobe und Pressestimmen sind hier.