Biblisches

“Im Himmel spricht man Hebräisch”

Im Himmel spricht man Hebräisch, sagte Erich Zenger. Das Foto zeigt einen Ausschnitt von Psalm 130 auf Hebräisch

Heute vor zehn Jahren starb der Theologe Erich Zenger. Er hat die Verständigung zwischen Juden und Christen geprägt. 2009 erhielt er dafür die Buber-Rosenzweig-Medaille. Georg Magirius erinnert daher im Bayerischen Rundfunk an ihn mit dem halbstündigen Porträt “Im Himmel spricht man Hebräisch”. Das Porträt lässt sich nun hier hören. Das Manuskript zur Sendung findet sich hier. Die technische Realisation lag bei Sigrid Pfeffer vom Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt am Main. Die Studio-Disposition haben Daniela Rüger und Ingrid Schillinger übernommen. Redaktionell betreute die Sendung Wolfgang Küpper.