Fromme Lieder eines Atheisten

Er gilt als einer der renommiertesten Dichter deutscher Sprache: Uwe Kolbe.  In seinem aktuellen Buch „Psalmen“ finden sich Gebete, Lieder und Gedichte, die ganz eigen sind und doch auch von der Bibel angeregt. Dabei ist Uwe Kolbe in Ost-Berlin geboren, atheistisch aufgewachsen und gehört keiner Kirche an. In seinen Gedichten aber spricht er Gott direkt an. Georg Magirius hat mit dem Lyriker gesprochen und ihn gefragt, welche Bedeutung für ihn die Bibel hat. Im Deutschlandfunk ist die Sendung in der Reihe “Am Sonntagmorgen” zu hören, am 10. Februar 2019 von 8.35 bis 8.50 Uhr. Musikalisch interpretiert wird sie von der Konzertharfenistin Bettina Linck. Die Redaktion hat Frank-Michael Theuer, Ton: Juliane Stahnke.

Das Manuskript der Sendung >>> lesen. Die Sendung jetzt kostenfrei hören.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *