Allgemein

Ins Gelingen verliebt

Optimismus in der Stadtkirche Groß-Gerau

Sich ein Taschentuch geben lassen, aber eins aus Stoff, nicht aus Papier. Ein neues Hemd anziehen, denn Kleinigkeiten sind entscheidend. Die schönste Himmelsrichtung wiederentdecken: den Blick nach oben. Sich vom Prinzip Hoffnung leiten lassen, dessen Arbeit ins Gelingen verliebt ist, nicht ins Scheitern. Und? Apfelkuchen backen und essen. Das sind fünf Tipps in schweren Zeiten. Sie bilden den Grund der Hoffnungstour “Heute, da das Wünschen wieder hilft”. Ihre Erlöse kommen zu hundert Prozent dem Optimismus zugute. Nach dem Auftakt in Groß-Gerau gastieren der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius und die Harfenistin Bettina Linck am 23. März 2018 in der Evangelischen Kirche in Reinheim-Ueberau.

Wenn es Nacht wird, geht die Tür auf

Innenraum der Evangelischen Kirche Ueberau. Hier erzählt Georg Magirius von der Macht des Wünschens. Sie ist ins Gelingen verliebt.

Dann liest Magirius aus “Gute Wünsche aus der Bibel”. Linck spielt die Sonate K. 198 von Domenico Scarlatti, Esquisse von Henriette Renié und Air von Johann Sebastian Bach. Außerdem bringt sie das Scherzetto von Jaques Ibert zu Gehör, schließlich Chanson de mai und Petite valse von Alphonse Hasselmans. Die Konzertlesung ist Teil der Offenen Nacht der Kirche. Unter dem Motto „Die Macht des Wünschens“ laden der Christliche Verein Junger Menschen Reinheim und die Evangelische Kirchengemeinde Ueberau ein. Der Posaunenchor der Evangelischen Kirche gibt ein Konzert. Außerdem erzählt Gerrit Langenbruch Märchen. Es gibt ein Mitternachtsmahl und eine Taizé-Andacht, die Pfarrer Simon Körber gestaltet. Die Leitung hat Pfarrerin Meike Obermann. Das Foto der Kirche stammt von Tim Besserer.

Informationen zum Buch “Gute Wünsche”

Cover  des Buches von Georg Magirius "Gute Wünsche aus der Bibel". Das biblische Land bei Tübingen.

Die Konzertlesung ist angeregt von Georg Magirius Buch “Gute Wünsche aus der Bibel”. Es hat 64 Seiten, zahlreiche Fotos und ist gebunden. Dr. Dietrich Voorgang hat es lektoriert. Magirius hat es im Herder Verlag veröffentlicht. Es kostet 10 Euro. Die ISBN-Nummer lautet 978-3-445132-871-8. Am 30. Juli 2018 gastieren Georg Magirius und die Harfenistin Clara Simarro Röll mit dem Programm in der Rutkirche in Dietzenbach. Am 19. August 2018 ist das Programm im BR zu hören. Am 1. Januar 2019 dann im HR und mit der Harfenistin Miroslava Stareychinska schließlich am 28. 1. 2019 in Neuwied und am 20.2. 2019 in Eisenberg in Thüringen.