Spirituelle Wanderungen

Pilgertour zum Ochsenfest

Weintrauben bei Sommerhausen. Eine Station der Pilgertour zum Ochsenfest in Ochsenfurt.

Ein herausragender Gipfel oder ein einsames Tal, eine Grotte, Kapelle, ein Kloster oder eine Stadt: das sind übliche Pilgerziele. Im September 2017 aber steuerten 20 Pilgerinnen und Pilger aus Uffenheim, Neuendorf, Hainburg, Giebelstadt, Frankfurt, Seligenstadt und Mainhausen ein anderes Ziel an. Gemein ist das Ochsenfest, das traditionsreiche Herbstfest der Stadt Ochsenfurt. Es also eine Pilgertour zum Ochsenfest. Die Spirituelle Wanderung der Reihe GangART unter Leitung des Theologen und Schriftstellers Georg Magirius suchte damit weder nach Askese oder Geißelung, sondern den Genuss. So ging es bereits auf dem Weg unter dem Motto „Die Früchte meines Lebens“ alles andere als spartanisch zu.

Pilgertour zum Ochsenfest – oder auch: Schritt für Schritt zum Zwetschgenbloatz

Wiesenweg am Ochsensee

In den Weinbergen oberhalb von Sommerhausen schmeckten die Tagespilger den vollen Saft der fränkischen Trauben nach. In der weiten Landschaft rund um den Ochsensee erlebten sie eine Stille, die fruchtig schmeckte und süß. Sie war geschenkt, denn niemand hatte diese Ruhe zuvor säen, pflegen oder ernten müssen. Die Pilger gingen einfach durch sie hindurch. Am Ende war man im Wald. Und ging aus ihm Schritt für Schritt hinaus ins Licht, in eine Aussicht, die nicht nur vom Steigerwald bis nach Würzburg reichte, sondern auch den ersten Blick bot auf das nahe Fest im Tal. Dort spielte bereits die Musik. Es warteten Klöße, Popcorn, Zwetschgenbloatz, Geselligkeit und Ankerbraten. Und die Erkenntnis, dass ein Wesen, das genießt, in den seltensten Fällen ungenießbar ist.

Weg ins Licht

Die Reihe GangART

Der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius hat Reihe GangART 2009 gegründet. Es handelt sich um eine fortlaufende Reihe Spiritueller Tagestouren durch Rhön, Steigerwald, Schwarzwald, Spessart, Odenwald, Taunus, Fränkisches Weinland und Haßberge. Bei 45 Touren nahmen fast 1000 Wanderer teil.

Bücher von Georg Magirius zum Pilgern

Rast oberhalb von Sommerhausen

Aufgrund der Resonanz veröffentlicht der Würzburger Echter Verlag im Frühjahr 2020 das vierte Buch, das die Reihe begleitet: “Frankenliebe. 33 Orte zum Staunen und Verweilen”. Im Herder Verlag ist von Georg Magirius das Pilger-Werkbuch “Schritt für Schritt zum Horizont” erschienen. Aktuelle Termine zu Wanderungen sind hier.