Biblisches

Daneben benehmen!

Himmelsblicke - Sie sind möglich wenn man Jesus folgt und dem Motto "Daneben benehmen!", behauptet Georg Magirius. Foto Von Georg Magirius

Das Wissen um Stressgefahren hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen, sagen Forscher. Aber nicht das Wissen, wie man dem praktisch entgegenwirken könne. Die Klage über Zeitnot, Belastungen und Überforderung nimmt eher zu. Dann kann helfen, nicht immer alles richtig machen zu wollen. Sondern? “Daneben benehmen” sei eine gute Strategie. Das schreibt Georg Magirius in seinem Beitrag im Evangelischen Frankfurt vom 3. August 2016.

Pfarrer Thomas W. Stephan: “Sich in der Kirche an Jesus halten? Was für ein Schwachsinn!”

Für den Frankfurter Pfarrer Thomas W. handle es sich laut seinem Kommentar bei Magrius’ Hinweis auf Jesus um Zynismus: “Was für ein Schwachsinn!” Sich wie Jesus daneben benehmen zu wollen – das seien naiv-romantische Schwärmereien. Inhaltlich stimme er ihnen vielleicht sogar zu. aber in der Kirche hätten sie keinen Platz. Denn dort komme es innerhalb eines gnadenlosen Wettbewerbes darauf an, bestehen zu können. Sich als Pfarrer auf die Evangelien und Jesus zu berufen, könne einem Stellung und Auskommen kosten. Johanna Helen Schier weist in ihrer an Reaktion auf den Beitrag darauf hin, dass die Kolumne nicht hilfreich sei. Denn man könne sich nur daneben benehmen, wenn das auch erlaubt sei, dies also mit Wohlwollen gesehen werde. Die umstrittene Kolumne ist hier. Der Beitrag “Daneben benehmen” ist angeregt von Georg Magirius’ Buch “Gute Wünsche aus der Bibel.”

Daneben benehmen á la Magirius: Informationen zum Buch “Gute Wünsche aus der Bibel”

Gute Wünsche aus der Bibel - Das biblische Land bei Tübingen - Die Grundlage positiver Emotionen

Georg Magirius hat das Buch “Gute Wünsche aus der Bibel” im Herder Verlag veröffentlicht. Es hat 64 Seiten und zahlreiche Fotos. Dr. Dietrich Voorgang hat es übrigens lektoriert. Es kostet 10 Euro. Und die ISBN-Nummer lautet 978-3-445132-871-8. Weitere Informationen und Pressestimmen sind hier.