Spirituelle Wanderungen

Die überragende Kraft des Unsichtbaren

Auf der Weikertswiese geht man der überragenden Kraft des Unsichtbaren entgegen - Tour der Reihe GangART

23 Teilnehmer einer spirituellen Tageswanderung unter dem Motto „Auf und ab ins Glück“ im Hochspessart konnten sie bestenfalls ahnen. Aber niemand hätte belegen können, dass es sie wirklich gibt: die immer neu aufblühende Kraft, den Wegweiser ins Glück oder die Quelle des Lebens höchstpersönlich. Dabei hatten die spirituellen Wanderer aus Gemünden, Lohr, Neuhütten, Mainhausen, Seligenstadt, Rodgau, Frankfurt, Hainburg, Gründau und Groß-Gerau unter Leitung des Theologen und Schriftstellers Georg Magirius gleich mehrere Glückspassagen durchlaufen: Zivilisierte Wege und wildekstatische Waldpfade. Da war das Erklimmen der Weikertswiese, außerdem das wiesenweiche Spazieren an dieser unbändig unverstellten Hochebene entlang. Es folgte ein Weg der Langeweile, der dazu inspirieren kann, die lange Weile als Teil des Lebens zu erkennen. Doch das alles war noch nicht die überragende Kraft des Unsichtbaren.

Aufstieg zur Weikertswiese

Die überragende Kraft des Unsichtbaren: der Oktobersonne ähnlich

Und schließlich? Da führte ein welliger Wiegeweg nach Lohr hinab, der im Weinhaus Mehling mündete. Dort bestätigte man einander: Nein, wir haben ihn nicht ergriffen und begriffen – den Geist, den unkündbaren Atem, diesen Glücksbrief Gottes: heilig, sanft, auf urtümliche Weise undeutbar, nicht immer genehm, selten bequem – adressiert an die Glückssucher im Hochspessart vom 17. Oktober 2015. Aber hatte die Kraft uns nicht dennoch angesehen?, überlegten die Pilger, als sie nicht mehr gingen, sondern saßen. Denn gewaltig unsichtbar ist die Macht, der Oktobersonne vielleicht ähnlich. Die Wanderung über war sie verdeckt gewesen von Bäumen, Wolken, Nebelschwaden. Die Gesichter allerdings waren nun gerötet (der Wein war da noch gar nicht ausgeschenkt!). Und die Haut kitzelte gewiss.

Die Reihe GangART

Weikertswiese bei Lohr im Spessart - Etappe der Tour "Die überragende Kraft des Unsichtbaren"

In der Reihe GangART leitet Georg Magirius seit 2009 spirituelle Tagestouren. Sie verlaufen durch Spessart, Odenwald, Grabfeld und Rhön. Aber auch durch Steigerwald, Fränkisches Weinland, Schwarzwald, Haßberge und Taunus. Georg Magirius hat viele Pilger- und Wanderbücher veröffentlicht. Echo findet die Reihe zum Beispiel im Reiseblatt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, im HR-Fernsehen, im Rucksackradio des Bayerischen Rundfunks oder in der Zeitschrift Publik Forum. Informationen zu aktuellen Touren sind hier.