Biblisches, Liebesgeschichten

Darf man die Bibel neu erzählen?

Die Kraft einer einzigen Berührung erlebt man zu Jesu Zeiten und heute. Aber darf man die Bibel neu erzählen? Georg Magirius tut es trotz Protest in Kirchenzeitungen in Österreich

Was der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius über Liebe und Erotik schreibt, erntet in Österreich Kritik. Denn angesichts der Serie „Paare in der Bibel“, die Magirius in Kirchenzeitungen Österreichs veröffentlicht hat, fordert Doktor Johann Hahn aus Perg die Leser auf, sich über die unsäglichen “Machwerke des ‘biblischen Neuerzählers’ Magirius” zu entrüsten. Der Leserbrief ist am 27. Juni 2013 in der Kirchenzeitung der Diözese Linz abgedruckt. Die Kritik führt zur der grundelgenden Frage: Darf man die Bibel neu erzählen?

Darf man die Bibel neu erzählen?

Christa Falkensteiner aus Pfandl meint im Leserbrief vom 4. Juli 2013: „Es taugt immer, wenn ich Bekanntes mit Worten und Bildern aus unserer Zeit neu und anders verbinden darf, als es in mir eingeprägt ist.“ Die kürzlich in den Zeitungen der Diözesen Eisenstadt, Vorarlberg, Innsbruck und Linz veröffentlichten Erzählungen Kraft einer einzigen Berührung und Ein Mann blieb treu, ein einziger lassen sich übrigens im Internetangebot der Zeitung lesen. Die Geschichte mit dem Titel “Aus dem Augenblick der Lust” dagegen ist im Internetangbot von Georg Magirius existent. Inspiriert sind übrigens alle Erzählungen von Georg Magirius‘ aktuellem Buch „Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“.

Darf man die Bibel neu erzählen? Liebesgeschichten hören und lesen

Eine Liebesgeschichte der Kinoliebhaberin Maria und dem Open-Air-Erzähler Jesus ist in einer Aufnahme für den Deutschlandfunk hier hörbar. Georg Magirius hat das Buch “Traumhaft schlägt das Herz der Liebe – ein göttliches Geschenk” im Echter Verlag veröffentlicht. Es hat 160 Seiten, ist gebunden und hat außerdem viele farbige Abbildungen von Marc Chagall. Heribert Handwerk hat es übrigens lektoriert. Es kostet 14 Euro 90. Und die ISBN-Nummer lautet 978-3429035853. Weitere Informationen und Pressestimmen hier.