30 spirituelle Tagewanderer verließen Wohnungen und Häuser, um im Spessart eine Geborgenheit der anderen Art zu suchen. Unter Leitung von Angela Ruland von der Ev. Erwachsenenbildung Offenbach, Pfarrerin Regina Westphal aus Seligenstadt und dem Schriftsteller Georg Magirius fanden sie Unterschlupf im Wald und rasteten an der mystisch gelegenen Großen Mariengrotte bei Heigenbrücken. „Hier ist etwas vom dem Glauben sichtbar geworden, dass sich mütterliche Zuwendung und Geborgenheit auch dann erfahren lassen, wenn sie nicht greifbar sind“, sagte Pfarrerin Regina Westphal. Bergende Bewirtung erfuhren die Wanderer im Gasthaus “Zur Frischen Quelle” in Heigenbrücken. Die Grotten-Tour im Spessart wird am 27. 10. noch einmal angeboten. Länge: 8km, Gehzeit ca. 2,5 Std. Weitere Informationen bzw. Anmeldung bei Georg Magirius oder buero@georgmagirius.de. Informationen im Internet hier.