Schlagwort: Schmetterlingstango

Unvernebelt auf dem Weg der Trauer

Unvernebelt auf dem Weg der Trauer

Der Glaube an den Himmel ermögliche es, mit Vernunft und damit unvernebelt auf dem Weg der Trauer zu gehen. Das schreibt Georg Magirius in der Zeitschrift der Initiative Regenbogen.

Mann mit Mut

Mann mit Mut

Magirius sei ein Mann mit Mut, Wortgewalt, Humor. Das zeige sein Buch über das Leben mit einem totgeborenen Kind, urteilt die Presse.

Groß, nicht schwer

Der Produzent, Musiker und Scprecher Tobias Schuffenhauer liest den Abschnitt “Groß, nicht schwer” aus Magirius’ Buch “Schmetterlingstango”.

Geheimnisvoller Tango

Geheimnisvoller Tango

“Schmetterlingstango” sei ein geheimnisvoller Tango. Er mache unheimlich viel Mut dazu, unbeholfen und aufrichtig zu reagieren. Dassagt Ute Heuser-Ludwig im ERF Fernsehen.

Freude im Verlust

Freude im Verlust

Ein schwerer Verlust könne zur Leichtigkeit führen, zu einer Freude im Verlust, schreibt die Ilka Scheidgen über “Schmetterlingstango”

Der Nutzwert der Poesie

Der Nutzwert der Poesie

Ist Poesie etwas für Schwärmer? Nein, der Nutzwert der Poesie sei hoch, meldet die Nachrichtenagentur epd unter Hinweis auf das Buch “Schmetterlingstango”

Unerwartet komisch: der Tod

Unerwartet komisch: der Tod

Unerwartet komisch sei der Tod im “Schmetterlingstango”, urteilen Rezensentinnen. Das Buch sei aber auch zärtlich und klug.