Pilgern auf gut markierten Wegen

Dorothea Hillingshäuser (c) Zentrum Verkündigung der EKHNBeim Pilgern geht es nicht nur um Aufbruch, Ausbruch und die Suche nach neuen Wegen, sondern um Orientierung, Klarheit und ums Finden. Das schreibt Dorothea Hillingshäuser in der Juni-Ausgabe 2016 der Zeitschrift Impuls Gemeinde und verweist auf das Pilger-Werkbuch “Schritt für Schritt zum Horizont” von Georg Magirius: “Das Buch ist eine Fundgrube für alle, die pilgern, ob alleine oder in einer Gruppe.” Denn es sei nicht unmarkiert, sondern übersichtlich gestaltet, findet die Pfarrerin für Geistliches Leben im Zentrum Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Jedes Kapitel in dem Buch zu Themen wie Aufbruch, Stille, Quelle, Gipfel und Ziel beginne mit einem Gebet und schließe mit einem Segen. “Dazwischen sind Informationen, Impulse und Meditationen zu dem angesprochenen Thema zu finden.” Damit noch nicht genug des Findens: Buchcover: Pilgerbuch von Georg Magirius“Durch wiederkehrende Symbole, die zu Beginn eingeführt werden, sind die Texte gut zu unterscheiden.” So erschließe sich der Aufbau leicht und es sei einfach, “sich in dem Buch zurecht zu finden.”

Georg Magirius, Schritt für Schritt zum Horizont, Pilger-Werkbuch, Lektorat: Dr. Esther Schulz / Clemens Carl, 17,99 Euro,  224 Seiten, Softcover mit Lesebändchen, ISBN 978-3-451-31311-0, Herder Verlag, Freiburg im Breisgau. >>> Weitere Informationen zum Buch.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *