Eine Rose für die Dichter

Die Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft wird am 4. Juni 2016 im Rahmen der von Literaturlandschaften e. V. Nordhorn begründeten Aktion “Eine Rose für die Dichter” den Bessunger Friedhof in Darmstadt, Heinrichwingertsweg 63, besuchen. Beginn ist um 10.30 Uhr. Es wird besonderer Persönlichkeiten an ihren Grabstellen gedacht und jeweils eine Rose niedergelegt. In diesem Jahr wird vor allem an Gabriele Wohmann erinnert, die am 22. Juni 2015 verstarb. Auf dem Bessunger Friedhof fanden mehrere Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte, deren Biographien eng mit Darmstadt verbunden sind. Erinnert wird auch an Heinrich Delp, Georg Lotter, Arnold Mendelssohn, Karl Noack, Carlo Schneider, Alfred Schüler, Hans Karl Stürz, Philipp Waldhelm und Georg Wiesenthal.

Die Elisabeth Langgässer-Gesellschaft widmet sich der Pflege und Verbreitung des Andenkens an Elisabeth Langgässer. Auch andere Autorinnen und Autoren des 20. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt des Interesses. Wesentliches Ziel sei es, einen lebendigen Umgang mit der Literatur des 20. Jahrhunderts zu vermitteln. Weitere Informationen zum Rundgang und zur Elisabeth Langgässer-Gesellschaft >> hier.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Gabriele Wohmann and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *