Schriftsteller und der liebe Gott

Über Jahre war es unter Schriftstellern nahezu verpönt, von Gott zu sprechen. Neuerdings erzählen moderne Autoren wieder vom Glauben – unverkrampft, alltagsnah und sehr direkt. Für den vielfach ausgezeichneten Autor Andreas Maier ist Gott so real wie seine tägliche Einkehr in ein Apfelweinlokal. Arnold Stadler fabuliert, wie beim 80. Geburtstag eines Literaturnobelpreisträgers ein Gast für einen furchtbaren Eklat sorgt: Er will ein Tischgebet sprechen. Und bei Gabriele Wohmann zeigt die himmlische Gnade sich in Form eines profihaften Bades im Meer. Georg Magirius hat mit den Autoren über ihre Werke und ihren Glauben gesprochen. Zum Manuskript der Sendung hier, Redaktion: Dr. Lothar Bauerochse. Einen Ausschnitt hören >>> (5 min, 4 MB)

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Arnold Stadler, Gabriele Wohmann and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.