Frankfurt

Wie man das Studium überlebt

Julian Ploch an der Theke seines Cafés. Er kennt die Geheimnisse des Kaffes und weiß daher, wie man  das Studium überlebt.

Wie man das Studium überlebt? Nicht nur bei Partys und Filmabenden, auch im normalen Unibetrieb sind Getränke wichtig. „Der Koffeinkonsum steigt rapide“, sagt Max Daege an der Cafétheke des ökumenischen Wohnheims Frankfurt. Er steht vor seinen juristischen Examensprüfungen und weiß, wie man das Studium überlebt. Sein mittäglicher Cappuccino kommt, in dessen cremigen Schaum mit Latteart ein feingliedriges Blatt gezeichnet ist. Ein Cafébesuch öffne wie nebenbei die Augen für kirchliche Angebote, erzählt Daege. Diese seien nicht alle “speziell gläubig”. Denn es habe zum Beispiel auch schon einen Abend über “Simpsons und die Philosophie” gegeben. „Oder etwas über gesundes Schlafen – ein in der Examensvorbereitung nicht ganz unwichtiges Thema“, sagt Daege.

Wie man das Studium überlebt – Reportage mit Fotos von Jule Kühn

Jule Kühn - Fotografin der Reportage "Wie man das Studium überlebt"

Vom Leben und Überleben auf dem Campus der Uni Frankfurt berichtet Georg Magirius. Und zwar für den Jahresbericht der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Die Fotos für die Reportage stammen übrigens von der Fotografin Jule Kühn aus Heidelberg. Außerdem hat die Redaktion Matthias Pape. Die Reportage ist hier.