Die Wasser der Unendlichkeit

Gibt es ihn? Den magischen Trunk, der unvergängliche Kräfte beschert? Am Ende zweier  spiritueller Wanderungen im Juni 2012 zum Tretstein-Wasserfall in der südlichen Rhön war für 50 Wanderer im Gasthaus zum Saaletal klar: Manche Flüssigkeit kann verlorene Kräfte wiederbringen, das schmeckte unter Kastanien fast schon magisch. Zuvor hatten die Unendlichkeits-Sucher einen mystisch gelegenen Wasserfall erkundet, sich ihm mit Respekt und Scheu in einem großem Bogen genähert.

Blutdürstig und heiter

Still gingen sie den Umweg durch Frühlings-Wiesen und schauten aus den Blumenfeldern hinaus in fast unendliche Weiten. „Unheimlich und düster!“, sagte eine Teilnehmerin, als der Wasserfall erreicht war: „Ich habe das Gefühl, auf dem Riesenstein da unten wird gleich jemand geopfert.“ Nicht alle empfanden die Klamm als blutdürstig, manche trotz des leichten Dämmers sogar als heiter: „Ich fühle mich geborgen mit all den Bäumen und dem Rauschen.“ Pfarrerin Regina Westphal, die die Tour mit Angela Ruland von der Ev. Erwachsenenbildung und Georg Magirius leitete, hob nah an der Klippe die Arme, holte aber nicht aus zum Schlag, es war ein Segen. „Alles vergeht – auch hier“, sagte sie: „Das Wasser fließt immer weiter fort, eine Bewegung, der ich mich anvertrauen kann, denn sie hört nicht auf.“ -

Informationen über Wanderungen hier

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Spirituelle Wanderungen and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>