Abschied, Neues Leben

Reise ins Helle

Mann winkt vom Zugfenster - Ausschnitt aus dem Beitrag "Der Anfang von etwas anderem" von Georg Magirius. Der Abschied wird darin als eine Reise ins Helle beschrieben.

Der Abschied ist der Anfang von etwas anderem. Denn er kann zu einer Reise ins Helle werden. Das hat der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius in der Wochenzeitung “Die Kirche” vom 12. November 2017 geschrieben. Die Redaktion seines Essays “Der Amfamg vpm etwas amdere,” hat Constance Bürger. Der vollständige Beitrag findet sich übrigens hier.

Abschied: Reise ins Helle

Das ist charakteristisch dafür, wie Dichterinnen und Poeten vom Abschied erzählen: Sie weichen dem Schmerz nicht aus. Doch gerade indem sie davon erzählen, kann Überraschendes geschehen: Eine helle Dimension kommt zum Vorschein. Eine Lebendigkeit bricht auf, die anders ist als das, was als Abschluss einer erfolgreichen abgeschlossenen Trauerarbeit ausgegeben wird.” Georg Magirius