Tiefe Ruhe mitten auf dem Weg

Kreuzkapelle FrammersbachDie Kreuzkapelle bei Frammersbach gehört zu den inspirierendsten Orten in Unterfranken. Das schreibt das Lohrer Echo am 2. Mai 2016 unter Hinweis auf “Frankenglück“, das 33 Orte zum Staunen und Verweilen in Franken vorstellt. “Über die Kreuz­ka­pel­le heißt es in dem Band, sie sei vi­el­leicht ein­mal das ge­we­sen, was heu­te ei­ne Au­to­bahn­kir­che ist. Sie lag an der einst be­deu­ten­den Handels­rou­te Nürn­berg-Ant­wer­pen”, schreibt das Lohrer Echo weiter. Und die Wochenzeitung “mein Südhessen” vom 21. Mai 2016 ergänzt unter Berufung auf das Buch: “Die zweiachsigen Pferdwagen hätten auf dieser Route etwa 30 Kilometer täglich zurückgelegt, Frammersbacher Fuhrleute allerdings manchmal fast 100 Kilometer.” Und Rudi Rack schreibt unter Verweis auf Frankenglück Buchcoverdas “Frankenglück” in die Juniausgabe des Monatsmagzins “Der Seligenstädter”: “Heute geht es bedeutend ruhiger zu. Auf dem Fuhrmannsweg verkehren gelegentlich Pferde (ohne Wagen), dazu Wanderer udn Radfahrer. Still ist es in der Kapelle, aber auch auf der Waldlichtung davor. Die Schnellstraßennutzer sind anderswo.”

Georg Magirius, Frankenglück, 33 Orte zum Staunen und Verweilen, 144 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, Lektorat: Thomas Häußner, Gestaltung: Peter Hellmund, ISBN: 978-3-429-03912-7 – 12 Euro. >>> Weitere Informationen <<<

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Frankenglück and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *