Kind statt Königin

Heute, am 21. Mai 2016, vor 84 Jahren ist Gabriele Wohmann geboren worden. Wohmann wird oft als Königin oder Meisterin der Kurzgeschichte bezeichnet – eine Klassifizierung, die nicht gerade geringschätzig ist. Andererseits schützt diese Vereinfachung vor einer  Regung, die im kulturellen Geschehen vielleicht ähnlich peinlich ist wie das Bekenntnis an Gott zu glauben. Das Etikett der “Königin der Kurzgeschichte” kann nämlich Kindliches Staunen verhindern, weil es von der kaum fassbaren Vielfalt und Qualität von Gabriele Wohmanns Werk ablenkt, in dem ihre mehr als 650 veröffentlichten Kurzgeschichten nur einen beinahe klein zu nennenden Teil bilden. So veröffentlichte Wohmann, die im Juni 2015 starb, auch viele Gedichtbände. Renate Schroeter spricht an Gabriele Wohmanns heutigen Geburtstag in MDR Kultur das Gedicht “Nachbarn”.

Zuletzt von Gabriele Wohmann erschienen: Weihnachten ohne Parfüm, 15 Erzählungen, Lektorat: Dr. Angela Drescher, 208 Seiten,  15 €. Aufbau Verlag 2015. Weitere >> Informationen.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Gabriele Wohmann and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *