Allgemein

Wie Kinder schöne Töne finden

Kinder singen mit Begeisterung und großem Mund. Das Foto von Eva Giovannini zeigt, wie Kinder beim singen schöne Töne finden.

„Geh nach Ninive!“ Ein Junge lässt den Ruf Gottes an den Propheten Jona durch ein Megaphon hallen. Die Kinder verwandeln den Spruch  in ein Lied, lassen die Arme nach vorne schnellen. Wie bei Fans auf Stadiontribünen sieht das aus, ähnlich stark sind auch die Stimmen, nur klingen sie nicht bierstimmentief, sondern kindlich hell. Die Probe leitet Musikpädagogin Gaby Joest, die damit zeigt, wie Kinder schöne Töne finden. Die Teamerinnen Katja Lubotta, Penolope  Schneider und Dorothee Stoppel unterstützen sie. Sie regen die Kinder zum Mitmachen an und ermutigen sie. Allein schon deshalb, weil niemand falsche Töne sucht. Stattdessen singen alle zu Beginn: „Singen macht stark, singen macht Spaß.“

Wie Kinder schöne Töne finden – mit Fotos von Eva Giovannini

Eva Giovannini

“Singen macht stark” ist ein von Ursula Starke initiiertes Projekt. Es vermittelt Fähigkeiten, einen Kinderchor musikalisch zu unterstützen. Die Reportage über die Kinder-Musicalprobe im Odenwald für den Jahresbericht der EKHN hat Georg Magirius verfasst, die Fotos stammen von der Fotografin und Designerin Eva Giovannini.