Der Wasserkuppe-Gebetstest von Ansgar Nöth

Braucht ein Wanderer zum Beten eigentlich ein Buch? Das wird unterwegs doch eher beschweren, überlegt der Hörfunkjournalist, Kabarettist, Betthupferl-Sprecher und Wanderbuchtester Ansgar Nöth im Rucksackradio des Bayerischen Rundfunks. Das 115g leichte und von Heide Warkentin herausgegebene Büchlein “Gipfelgebete” mit Texten von Pfarrerin Regina Westphal und Georg Magirius hat er mitgenommen auf die Wasserkuppe in der Rhön. Das Büchlein wirkt ein wenig “felsverherrlichend alpinistisch”, gibt er zu Bedenken. In der Testsparte “Probebeten” schneidet es jedoch mit sehr gut ab: Das sagen zumindest die Herbstwaldraschler, Segelflieger und Wanderer in seinem Radiobeitrag. Der Gebetstest Sendung vom 3. 11.2013  (Whd. 20.12.2014) als Podcast. Reportage mit Fotos anschauen. Foto: (c) BR, Iris Bitter und Ansgar Nöth.

115 Gramm leichte Gebete

Pünktlich zur Herbst-Zeit ist das Buch „Gipfelgebete“ erschienen. Mit ihm können Bergwanderer ihre Erfahrungen mit der Natur, mit sich selbst und auch mit Gott vertiefen. Denn beim Erklimmen von Bergen oder Hügeln erfahren nicht wenige: Der Himmel ist näher als sonst – und damit auch der Wunsch zu beten. Das Buch vereinigt Bibelstellen, Gebete und Segensworte zum Thema Gebirge und Wandern, darunter Texte der Pfarrerin Regina Westphal und des Schriftstellers Georg Magirius. In ihrer Reihe „GangART“ haben sie seit 2009 bei 23 Spirituellen Tagestouren u.a. in Odenwald und Spessart etwa 550 Wanderer durch gefährliche Schluchten, in Weinlokale, zu Wasserfällen und hinauf auf Berge begleitet. Das Buch, herausgegeben von Heide Warkentin, passt in fast jede Hosentasche und ist mit 115 Gramm kaum schwerer als eine Tafel Schokolade. – Leseprobe und Infos: Die Gipfelschnecke

Himmelfahrt im Sommerrodelschlitten

Sie keuchen, rennen, biken sich den Weg hinauf: Was ist das eigentlich, was Menschen nach oben treibt? Das Bier ließe sich doch genauso gut auch unten trinken, überlegt die Theologin und Autorin Regina Westphal in ihrer Bergmeditation für die Evangelische Sonntagszeitung vom 12. Mai 2013. Auch sie ziehe es immer wieder hinauf auf ihren Hausberg – mit oder ohne Sommerrodelschlitten. Den Weg zum Gipfel >>>>> lesen Regina Westphal lebt als Pfarrerin in Seligenstadt am Main, zuletzt von ihr erschienen: Mystische Orte. Wanderungen durch Unterfranken (mit Georg Magirius), im September 2013 erscheint u.a. von ihr im Claudius Verlag das Buch Gipfelgebete, herausgegeben von Heide Warkentin. Redaktion: Christian König, Theologischen Redakteur der Evangelischen Sonntagszeitung. Foto: (c) Büro Georg Magirius.