Das Geheimnis des Hexenbaums

Eine große Erfrischung zum Ziel hat die Spirituelle Wanderung im Hochspessart am Samstag, 9. Mai 2020. Sie führt von Heigenbrücken zum Hexenbaum, einer uralten Buche. Die Wanderung ist für Erwachsene geeignet und auch für Kinder. Geleitet wird die Tour von Pfarrerin Regina Westphal und dem Schriftsteller Georg Magirius. Sie haben mehrere Spirituelle Wanderbücher veröffentlicht. Die Gruppe bildet sich für die Tour neu.

Gefährliche Nase

Der Hexenbaum sorgt mit seiner weithin sichtbaren Nase für gefährliche Trockenheiten. So sind die Fässer im örtlichen Gasthaus immer dann leer, wenn es gerade fröhlich wird. Wir folgen den Spuren von Heigi. Das Mädchen macht sich mit ihrem Raben Rücki auf, um den Zauber zu bannen. Mit ihr gehen wir der Sehnsucht nach Erfrischung im Leben nach.

Länge der Tour und Anmeldung

Die Wanderung mündet im Gasthaus zur Frischen Quelle in Heigenbrücken. Die Wanderung ist 7 Kilometer lang, die Gehzeit beträgt inklusive Pausen 3,5 Stunden. Es wird bei Sonne gegangen, es wird bei Regen gegangen. Die Tour startet am Bahnhof in Heigenbrücken, Station der Regionalexpresstrecke Würzburg-Frankfurt Nach Absprache ist eine gemeinsame Anreise möglich u.a. von Frankfurt-Höchst, Frankfurt Hbf, Hanau, Dettingen, Aschaffenburg, Würzburg. Es wird bei Sonne gegangen, es wird bei Regen gegangen. Anmeldung erfolgt durch Überweisung einer Teilnahmegebühr von 10 Euro, Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kinder zahlen nichts. Informationen und Anmeldung direkt bei Georg Magirius 0176-29402322 bzw. mail@georgmagirius.de

Die Reihe GangART

Die spirituelle Spessart-Wanderung ist inspiriert von Georg Magirius‘ Buch „Frankenliebe. 33 Orte zum Staunen und Verweilen“, das im Frühjahr 2020 unter dem Lektorat von Thomas Häußner im Echter Verlag erscheint. Eine weitere Wanderung im Frühjahr 2020 gibt es am 25. April: “Die Feier der Gemächlichkeit.” Informationen dazu > hier <.

Der Weg der Erneuerung

Magnolien im Braubachtal im TaunusIm Frühjahr lebt ein Traum auf, der vielleicht so alt wie die Menschheit ist: Dass nicht alles beim Alten bleiben muss, sondern man mit neuem Schwung durchs Leben geht. Trotz aller möglichen Belastungen braucht man sich nicht wegzuducken und zu verkriechen. Stattdessen zeigt man sich, hebt den Blick und genießt das Leuchten der Welt. Von dieser Aufbruchsstimmung angeregt ist die spirituelle Wanderung unter Leitung der Frankfurter Theologin Regina Westphal und des Schriftstellers Georg Magirius am Sonntag, 1. Mai 2016 im Taunus. Unter dem Motto “Ihr seid das Licht der Welt” wird der Weg der Erneuerung durchs Braubachtal nach Königstein beschritten. (Rückblick mit Fotos >>> hier)

Stiller Mai im Brauchbachtal

Die Gruppe bildet sich für die Wanderung der Reihe GangART neu, geht zum ersten Mal. Wenige Bahnminuten von Frankfurt entfernt führt der Weg in Taunuswälder, an Fischteichen und Braubachachtal Panorama Taunusblühenden Obstbäumen vorbei. (Fotos: Büro Magirius. Weitere Fotos von der Route finden sich bei Facebook >>> hier.) Liederbach, Braubach und Woogbach stimmen gleichsam ein vielstimmiges Lied an, das auch deshalb gut zu hören ist, weil durch das Braubachtal still gegangen wird. Gerastet wird an den Woogteichen zu Füßen der Burg Königstein an der frischen Luft, was keine Floskel ist. Denn Königstein ist ein Luftkurort.

Ohne Qual nach Königstein

Dort ist der Weg der Erneuerung … “beendet” lässt sich schlecht sagen. Schließlich hat der Mai gerade erst begonnen. Und während sich in Mammolshain die Elite der Radfahrer beim RenBurg Königstein im Frühlingnen durch den 1. Mai den legendären Stich, eine 26prozentige Steigung, in Richtung Königstein hochhievt, können die Wanderer mit ausgeruhtem Atem konstatieren: Sie haben Königstein ohne Qual erreicht, weil ihr Weg ohne steilen Anstieg ausgekommen ist. Grund genug, dem Weg der Erneuerung noch eine Fortsetzung zu gönnen: zum erhebenden Blick von der stolzen Burg oder zu einer erhebenden Geschmackszufuhr in einem der vielen Lokalen und Cafés.

Die Fakten:

Pfarrerin Regina WestphalDie Spirituelle Wanderung der Reihe GangART wird mit „Kirche um 11“ der Ev. Kirchengemeinde Unterliederbach angeboten. Von Regina Westphal und Georg Magirius sind mehrere Bücher zum Thema erschienen. Rückblick auf die Tour vom 1. Mai 2016 >>> hier. Georg Magirius beitet seit 2009 regelmäßig spirituelle Wanderungen an. Bei 35 Touren nahmen mehr als 750 Wanderer teil. >> Mehr.