Tag Archives: Johannes Breckner

Wohmanns Werk wirkt weiter

Aktuelle Termine zum Werk Gabriele Wohmanns (1932-2015), die als “Meisterin der Kurzgeschichte” (Neue Zürcher Zeitung) gilt, als deren “absolute Herrscherin” (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und “unbestrittene” (Die Welt) und “unangefochtene Königin” (Mitteldeutscher Rundfunk) 2019 19. November, rbb-kultur: “Es hilft mir niemand, … Continue reading

Posted in Gabriele Wohmann | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Schweigen führt zum Buch

Gabriele Wohmann erzählt in der Osterbeilage des Darmstädter Echos, was für sie Auferstehung sei. Und sie berichtet dem Redakteur Johannes Breckner, wie ihr neues mit Georg Magirius verfasstes Buch “Sterben ist Mist, der Tod aber schön” entstanden ist. Dass Gast … Continue reading

Posted in Gabriele Wohmann | Tagged , , , | Leave a comment

Prophetin gilt im eignen Land

Der Zustand der Vollendung ist wohl erreicht, wenn die Prophetin im eignen Lande gilt. Johannes Breckner jedenfalls urteilt im Darmstädter Echo vom 18. März 2011 über “Sterben ist Mist, der Tod aber schön” der in Darmstadt geborenen und lebenden Autorin … Continue reading

Tagged , , | Leave a comment