Neue Erzählungen von Gabriele Wohmann

Wer sich mit Werk und Leben der “unangefochtenen Königin der Kurzgeschichte” (MDR Figaro) befasst, weiß: Gabriele Wohmann wird auch zu ihrem 83. Geburtstag am 21. Mai 2015 viele Geschenke von Leserinnen und Lesern erhalten. Das größte Geschenk aber ist kurioserweise ein Weihnachtsgeschenk, das sie selbst den Anhängern ihres außergewöhnlichen Humors macht. Wie der Aufbau-Verlag kurz vor ihrem Geburtstag bekannt gegeben hat, weBuchcover, Gabriele Wohmann: Die Idee des Jahres oder Weihnachten ohne mich (c) Aufbau Verlagrden nämlich am 21. September 2015 neue Erzählungen des “weiblichen Loriots” (FAZ) veröffentlicht: Die Idee des Jahres oder Weihnachten ohne mich. Nach fünf Jahren ohne neuen Erzählungsband legt Wohmann damit die Erzählungen Nr. 637 bis 651 seit Beginn ihres Publizierens im Jahr 1957 vor.

Dem Besinnlichkeitsstress entkommen

In der Verlagsankündigung heißt es: “In den 15 neuen Geschichten wollen alle, seien es Paare, Familien, Freunde, Ehebrecher, das Beste für sich und ihre Lieben. Und doch fürchten sie sich vor den Feiertagen und den voraussehbaren Enttäuschungen und Katastrophen. Fast jeder möchte dem Besinnlichkeitsstress entkommen, aber niemand traut sich, es dem andern einzugestehen. So halten sie tapfer den Vorfreudeschein aufrecht, obwohl sie statt ‘Alle Jahre wieder’ lieber ‘Es geht alles vorüber’ singen würden. Und, o Wunder, am Ende wird trotzdem alles irgendwie gut, selbst wenn es schiefgeht.”

Gabriele Wohmann, Die Idee des Jahres oder Weihnachten ohne mich, Gebunden / Ebook, 208 Seiten, Lektorat. Dr. Angela Drescher, Aufbau Verlag, 978-3-351-03606-5, 15 Euro. Vorbestellbar >>>> hier.