Schlagwort: Bayerischer Rundfunk

Unverkrampft und heiter: Zum 75. Geburtstag von Friedrich Karl Barth

Er gilt als Klassiker des Neuen Geistlichen Lieds. Der Poet und Pfarrer, der am heutigen 7. Februar seinen 75. Geburtstag feiert, hat die Gabe, in eine Welt der Festlichkeit zu locken.  Sie ist nicht erarbeitet, sondern erträumt – und dennoch real. Das merkt jeder, der von dieser Freude mitgerissen wird. Barth hat seine festlichen Spiele […]

Pfarrerstochter kritisiert Pfarrer

Georg Magirius hat aus intensiven Erzählungen Gabriele Wohmanns ein “anrührendes Büchlein” zusammengestellt, urteilt Wolfgang Küpper im Bayerischen Rundfunk am 27.11.2011, Bayern2Radio, über “Sterben ist Mist, der Tod aber schön. Träume vom Himmel”. Weiter heißt es da: “Gabriele Wohmann kritisiert die Sprachlosigkeit vieler evangelischer Pfarrer, ausgerechnet dann, wenn es um essentielle Themen geht: Gott, Himmel, Jesus.” […]

Kinderleichte Auferstehung

Auferstehung? Ist überholt, nicht zeitgemäß, völlig verrückt. Sagen die einen. Irgendwie peinlich, nicht wirklich konkret, wie könnte man das denn für Zeitgenossen handhabbar machen, sagen gut aufgeklärte Theologen. Georg Magirius hat in einer Sendung für den Bayerischen Rundfunk erkundet, dass Auferstehung für manche Menschen nicht nur peinlich ist, sondern offenbar mit einer Hoffnung verbunden ist. […]