Lass dich auf Händen tragen!

Kloster Engelberg GroßheubachIn den Zeiten der Selbstoptimierung und der ausgprägten Suche nach Sicherheiten sei der Mut gefragt, den Boden unter den Füßen verlieren zu können. Das schreibt Georg Magirius in der 41. Folge seiner Kolumne im Evangelischen Frankfurt vom 1. April 2016, Redaktion: Dr. Antje Schrupp. Der Verlust des Bodenkontakts rufe selbstverständlich Angst hervor, ermögliche aber zuweilen auch fast schon märchenhaft zu nennende Erfahrungen: So könne man erleben, wie man gestützt, aufgefangen, aufgehoben, getragen werde oder zu schweben beginne. In der Bibel gebe es dafür Symbole, in denen Engel eine Rolle spielen, etwa im 91. Psalm. Dort finde man den Wunsch, sich auf Händen tragen zu lassen.

Von Georg Magirius zum Thema gerade erschienen: Gute Wünsche aus der Bibel, 64 Seiten, Hardcover, Herder Verlag 2016, mit zahlreichen Fotos, Lektorat: Dr. Dietrich Voorgang, ISBN 978-3-445132-871-8, 10.00 Euro.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *