Tag Archives: Bernhard Bergmann

Ins Leben entkommen

Kurz vor dem 80. Jahrestag der Pogromnacht erzählt am 7. November 2018, 19.30 der Schriftsteller und Journalist Bernhard Bergmann in der historischen Güterhalle am Bahnhof in Höchst (Odenwald) die fiktive Geschichte der Geigerin Rebecca Weinberg. Als jüdisches Kind entkommt sie … Continue reading

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , | Leave a comment

Genussvoll zur Erleuchtung

Um Erleuchtung zu finden, muss man sich nicht automatisch kasteien oder Askese üben. Der gewöhnliche Alltag weist einen Weg, der genussvoll sein kann. Das sagt der Pfarrer und Webmaster Otto Ziegelmeier in der Aprilausgabe 2012 des Newsletters von Theology.de. Die … Continue reading

Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Brunnenbohrer

Geträumt, gelauscht, gestaunt, – das hat Bernhard Bergmann gewiss seit der Kindheit schon. Nun aber ist ihm mit seinem lyrischen Debüt „wasser der kindheit“ etwas gelungen, das wohl nur einem der Erde bis an die Schmerzgrenze Verbundenen möglich ist: Dieser … Continue reading

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | 1 Comment

Kopfkissen und Jenseitshoffnung

Wie übergangslos man vom Hotel-Kopfkissen auf die Jenseitshoffnung kommen kann, sei imponierend, meint Theologie-und-Literatur.de zu dem Buch „Sterben ist Mist, der Tod aber schön“ von Gabriele Wohmann. Der Rezensent, Journalist und Lyriker Bernhard Bergmann („wasser der kindheit“) findet die Lektüre … Continue reading

Posted in Gabriele Wohmann | Tagged , , , | Leave a comment