Category Archives: Marissa Conrady

Küsst Jesus Frösche?

Wer Gutes wünscht, muss kein Anhänger der Einfalt sein, schreibt der Theologe, Autor und Redakteur Lothar Simmank im blick Magazin vom 26. März 2016 über das Buch „Gute Wünsche aus der Bibel” von Georg Magirius. „Der Autor erschließt anhand ausgewählter … Continue reading

Posted in Marissa Conrady, Reiner Andreas Neuschäfer | Tagged , , , , , | Leave a comment

Die Aktualität der alten Weihnachtsworte

Wie das Erzählen beschaffen sein muss, damit es in der Weihnachtszeit verzaubert, mitreißt, tröstet und ins große Träumen führt. Continue reading

Posted in Marissa Conrady | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Vom Glück ohne Ende

„Käferjahr“, das neue Buch von Marissa Conrady, erzählt vom großen Glück. Die Gechichte klingt eigenwillig wundervoll, weil Wunden nicht verschwiegen werden. Mit Heiterkeit allein lässt sich das Glück jedenfalls nicht verwechseln, mag es auch heitere Passagen in der zwischen Mannheim, … Continue reading

Posted in Liebesgeschichten, Marissa Conrady | Tagged , , , , | 2 Comments

Verlockend mehrdeutig

Das Mehrdeutige hat einen eher schlechten Ruf, gilt bestenfalls als verspielt. Gemeinhin hält man es für eine Schwäche: Man sei wohl noch ein wenig unentschieden, heißt es. Die bewusst gewählte Mehrdeutigkeit allerdings ist eine Kraft, die mehr als das Gegebene … Continue reading

Posted in Marissa Conrady | Tagged , , , | Leave a comment

Gabriele Wohmanns Geburtstagsrallye

Wegen der großen Resonanz der zu Gabriele Wohmanns 80. Geburtstag gestarteten Rallye wurden die Termine fortgeführt bis zum Tod der “unangefochtenen Königin der Kurzgeschichte”. – Aktuelle Termine finden sich seitdem in der Übersicht “Wohmanns Werk wirkt weiter”. 2015 – 22. … Continue reading

Posted in Birgitta Assheuer, Gabriele Wohmann, Marissa Conrady | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Kostbares Erbe

“Wunderbar leicht kann man Gabriele Wohmanns Visionen und Worten folgen, aber wenn sich die Worte gesetzt haben, dann wirken sie lange nach und nehmen mit.” So urteilt Marissa Conrady über “Sterben ist Mist, der Tod aber schön” (Gabriele Wohmann/Georg Magirius). … Continue reading

Posted in Marissa Conrady | Tagged , , | Leave a comment