Philosophieren mit Gummibärchen

Marissa Conrady (c) Marissa ConradyPhilosophisches Denken und Gummibärchen ergänzen sich perfekt. Das hat die Germanistin, Lektorin und preisgekrönte Autorin Marissy Conrady (“Adam kam nie mehr mit dem Abend”) in ihrer Rezension des Adventskalenders “Einfach freuen” von Georg Magirius geschrieben, in ihrem Blog am 2. Dezember 2017. Das Buch mit 24 literarischen Gedanken sei kein Adventskalender im herkömmlichen Sinn – also mit aufschließbaren Türchen. Ein vorschnelles Blättern in den Advent hinein wäre also kein Problem, weil es sich um einen frei einsehbaren Adventskalender handle – ohne Schnüre, Schlösser, Perforationen oder sonstige Hindernisse.  “Aber ich werde geduldig Adventskalender Einfach freuensein, wie bei meinem echten Adventskalender ja auch. Und Tag für Tag einen der kurzen, mitunter alltäglichen, aber immer philosophischen Texte lesen. Ich werde jeden Tag einen dieser Momente annehmen, und ihn anwenden (während ich die Gummibärchen aus dem anderen Adventskalender esse).” Die Rezension auf dem Blog von Marissa Conrady >> lesen <<. Marissa Conrady auf >> Facebook. Foto: (c) Marissa Conrady.

Einfach freuen. 24 Momente gegen die Rastlosigkeit, 103 Seiten, Lektorat: Thomas Häußner, Gestaltung: Christine Eisner (Würzburg), Echter Verlag, Würzburg 2017, EUR 12.90.

About Buero Magirius

Über spirituelle Spaziergänge und andere Tritte des Schriftstellers Georg Magirius.
This entry was posted in Einfach freuen, Marissa Conrady and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>